Das Livetracking ist beendet. Hier findet ihr den Bericht zum MS Marathon 2016.

Wie bereits vor zwei Jahren möchte ich auch in diesem Jahr die Euphoriewelle der Rückwärtslaufweltmeisterschaft nutzen, um den Heimmarathon in Münster rückwärts zu laufen. Da ich im August durch eine 4 wöchige Erkältungspause mein Rückwärtslauftraining nach der WM leider nicht fortsetzen konnte, erwarte ich nicht allzu viel in Münster. Mein Ziel ist irgendwie durchzukommen und vielleicht wird es ja sogar eine Zeit unter 4 h. Der Start ist um 9 Uhr. Im Ziel könnt ihr mich also (hoffentlich) zwischen 13.00-13.30 Uhr erwarten.

2019 darf ich in Münster Jubiläum feiern. Genau vor 10 Jahren bin ich in Münster meinen ersten Marathon gelaufen. Mittlerweile komme ich auf 29 Marathon/Ultraläufe. Es wird also mein 30. Marathon/Ultralauf. Eine Übersicht aller Läufe habe ich nun auch auf meiner Seite veröffentlicht.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mich an der Strecke unterstützen würdet. Tragt mich wie vor zwei Jahren ins Ziel.

Damit mein Start auch etwas gutes hat, laufe ich im Trikot des Bundesverband Kinderhospiz, dem Charity-Partner des Münster Marathon. „Der Bundesverband Kinderhospiz vertritt zahlreiche stationäre und ambulante Kinderhospizeinrichtungen in Deutschland. Er setzt sich gesellschaftlich dafür ein, eine Öffentlichkeit für das Tabuthema „Kinder und Tod“ zu schaffen und betroffene Kinder und Familien aus dem sozialen Abseits zu holen.“ (Weitere Informationen). Ihr könnt ganz einfach spenden. Dazu einfach eine SMS an die Kurzwahl 8 11 90 mit dem Inhalt: (Groß- und Kleinschreibung berücksichtigen): Stern01 (1 Euro), Stern03 (3 Euro), Stern05 (5 Euro) und Stern10 (10 Euro). Ich durfte die Geschäftsführerin Sabine Kraft auf der Pressekonferenz vom Münster Marathon kennenlernen. Ich würde mich freuen, wenn ihr sie unterstützt.

Ihr könnt mich live auf runtastic verfolgen. Den Link oben schalte ich ein paar Minuten vor dem Start frei. Den Streckenverlauf des Münster Marathons könnt ihr hier nachsehen.