Durch meine Verdienste im Rahmen des Spendenlaufs zum Nordkap und durch meine sportlichen Leistung bei der Weltmeisterschaft im Rückwärtslaufen habe ich dieses Jahr die Ehre, bei der Wahl zum Sportler des Jahres in Emsdetten aufgestellt zu sein. Die Emsdettener Volkszeitung schreibt über mich: “Markus Jürgens von der LG Emsdetten läuft und läuft – mal vor-, mal rückwärts, mal für den guten Zweck. Und das stets erfolgreich. Bei der WM im Rückwärtslaufen holte er Bronze mit der 4 x 400 m-Staffel und Silber im Halbmarathon. Zudem lief er bei einem Spendenlauf vom Timmendorfer Strand bis zum Nordkap mit. Zehn Läufer legten die 2900 km zurück, Markus Jürgens lief davon in 14 Tagen 425 km und freute sich, dass 13 564,44 Euro für den Verein „Elternhilfe für das krebskranke Kind Göttingen“ zusammen kamen.“

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Stimme schenkt.
Abstimmen könnt ihr hier.

Ich würde mich außerdem freuen, wenn ihr andere Läuferinnen und Läufer bei der Wahl zum Sportler des Jahres unterstützt. Zum Beispiel freuen sich David Schönherr (LSF Münster) und Nils Voigt (Kategorie: Juniorsportler des Jahres / LG Brillux Münster) über eure Stimmen in Münster.